© iStockphoto

Sprache wachsen lassen


Sprache bei Kindern schon möglichst früh gezielt zu fördern: Diese Aufgabe steht für Erzieher/-innen und Grundschullehrkräfte mehr als je zuvor im Fokus. Sie sind es, die maßgeblich Einfluss auf die späteren Bildungschancen von Kindern nehmen. Die Initiative "Lesespaß" unterstützte sie dabei. Die praxisorientierte Fortbildung „Sprache wachsen lassen“ bildete Erzieher/-innen und Grundschullehrkräften in Tandems für die Sprachförderung weiter und regte sie zum Austausch im Rahmen gemeinsamer Projektarbeit an. Die Fortbildung vermittelte zum einen das nötige Grundlagenwissen, zum anderen konkrete Anregungen für die Praxis.


Was Kompakte Fortbildung in Tandems von Grundschullehrkräften und Erzieher/-innen. Aufbau: Drei halbtägige Präsenzveranstaltungen, dazwischen Selbstlern- und kooperative Gruppenarbeitsphasen auf einer Online-Lernplattform.

Abschluss Qualifizierte Teilnahmebestätigung „Deutsch als Zweitsprache in Kindergarten und Grundschule“ des Goethe-Instituts.

Wer Für Erzieher/-innen und Grundschullehrkräfte, die sich im Bereich Deutsch als Zweitsprache weiterbilden wollten.

Ziele Förderung der Zusammenarbeit von Fachkräften an der Schnittstelle Kindertagesstätte und Grundschule mit dem Ziel, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Gemeinsame Fortbildung der Fachkräfte in den Bereichen sprachliche Bildung und Deutsch als Zweitsprache.

Kontakt

Goethe-Institut
Christina Trojan
trojan (at) goethe (dot) de
089 - 15921- 388

 

Herzlich Willkommen bei Lesespaß

„Lesespaß“ war eine gemeinsame Initiative von Bertelsmann, Stiftung Lesen und Goethe-Institut, um Kindern und Jugendlichen neue Zugänge zum Lesen zu ermöglichen und Lesebegeisterung zu wecken.

„Lesespaß“ – eine erfolgreiche Idee, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten!

Stiftung Lesen Bertelsmann Stiftung Goethe Institut